Siebenschläfer Entdeckung

„Ist der Siebenschläfter naß, regnet´s ohne Unterlass!“ Eine Bauernregel zum 27.Juni, dem Siebenschläfer-Tag. Mittlerweile sagen sogar Meteorologen, dass das stimmt: Dieser Tag zeigt, wie das Wetter in den nächsten 7 Wochen werden wird. Aber warum heißt dieser Tag „Siebenschläfer“? Hat das was mit dem gleichnamigen Nagetier zu tun? Ich bin auf eine interessante Geschichte gestoßen, die mit dem christlichen Glauben verbunden ist.
Die Geschichte hinter der Geschichte zum Siebenschläftertag.

Dankbar am Strand

Morgens um 7 Uhr am Strand genieße ich die Luft, den Wind – und ich bin so dankbar für alles, was ich in den letzten Tagen erlebt habe. Wohin mit meinem Glücksgefühl? Mir fehlen die Worte – Aber andere hatten sie…. „Ich werfe meine Freude wie Vögel an den Himmel.“

Wer gibt mir festen Halt?

Im Schwimmbad (wieder) entdeckt: Hier gibt´s Halt für Leben – in guten und in schlechten Zeiten. Noch ein Grund zum Gott sei Dank sagen!
Wofür hast Du in den letzten Tagen „Gott sei Dank“ gesagt? Schick mir eine Mail an kontakt@sabine-langenbach.de

„Gottes Mühlen“ und meine Zuversicht

Pfingstmontag ist traditioneller Mühlentag. Mühlen können besichtigt werden. Bei Mühle – fällt mir das Lied „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“ und eine alte Redewendung: „Gottes Mühlen mahlen langsam“ – Was es damit auf sich hat – dazu mehr in diesem Montagsimpuls!

Ich bin was ich bin! Immer wertvoll!

Am Wochenende habe ich in Erinnerung geschwelgt und Hits aus den 1970er und 1980er gehört. Jede Menge Erinnerungen kamen hoch und ein Lied habe ich wiederentdeckt: „I am what I am“ schmetterte Gloria Gaynor 1983. Es ist gut zu wissen, wer ich bin und was meinen Wert ausmacht!

Worauf kommt es an? Friedhofs-Gedanken

Ein Spaziergang über den Friedhof. Was bleibt von meinem Leben? Kann ich Spuren hinterlassen? Worauf kommt es letztlich an?
Gar nicht so Trauriges vom Ort der Trauer!

Distanz oder Überblick? Flug-Gedanken

Ein Fensterplatz im Flugzeug – weite Sicht – Staunen über die Schönheit der Erde. Alles sieht perfekt aus. Plötzlich ein PEACE – Zeichen auf einem Feld und sofort habe ich „From a Distance“, das alte Lied von Bette Middler im Ohr, das ich sehr mag. Bis auf eine Zeile….. Welche? Das verrate ich im Montagsimpuls!

Montagsimpuls SPEZIAL mit Andreas Malessa, Autor, Journalist und „Floskel-Entlarver“

Ein Meister der Worte, mit seinem hintergründigen und manchmal spitzfindigen Humor bringt er Menschen zum Lachen und die merken plötzlich, dass er ihnen nur einen Spiegel vor gehalten hat: Andreas Malessa. Er ist Hörfunktjournalist, Autor, Theologe, Referent und Moderator.
Beim Montagsimpuls spezial darf der die „übliche“ Frage beantworten: Wofür sagst Du aktuell: Gott sei Dank!
Mehr über Andreas Malessa und sein neues Buch „Am Anfang war die Floskel – Sie werden lachen – die Kirche meint´s ernst“ gibt es im MONTAGSIMPULS PODCAST bei allen Podcastanbietern und auch hier www.sabine-langenbach.de/podcast
ACHTUNG: Podcasthörer können das neue Buch von Andreas Malessas gewinnen! Wie? Podcast hören!